Vermittlungsablauf

Ein Hund aus dem Ausland:

Bei Tieren aus dem Ausland sind ein paar Besonderheiten zu beachten. Viele der Tiere lebten einen Teil ihres Lebens auf der Straße, hatten vielleicht wenig Kontakt zu Menschen oder sogar sehr schlechten. Manchmal müssen die Tiere erst langsam den Bezug zu Menschen aufbauen, weshalb wir bei Hunden auf die doppelte Sicherung (durch ein gut sitzendes Sicherheitsgeschirr oder Sicherung an Halsband UND Geschirr) in den ersten 4 bis 8 Wochen bestehen.
Vieles ist neu für das Tier und könnte erschreckend wirken. Die Leine, ein LKW, ein Fahrradfahrer, andere Hunde. Nichts ist schlimmer, als wenn ein Tier kurz nach seiner Ankunft bereits entläuft. Die Sorge um das Wohl unserer vermittelten Tiere steht hier im Vordergrund.

 

Giardien:

Oftmals ist die Wasserversorgung der Tiere mit Giardien verseucht. Das führt dazu, dass der Hund oder die Katze diese Parasiten mitbringen kann. Wie in diesem Fall vorzugehen ist, entnehmen Sie bitte unserem MERKBLATT Darmparasitosen(Giardien), das uns von IDEXX Laboratories zur Verfügung gestellt wurde.

Vermittlungsablauf:

Wenn Sie den Wunsch haben einen Hund oder eine Katze über unseren Verein zu adoptieren, kontaktieren sie uns entweder über KONTAKT oder Sie wenden sich an eine unserer Ortsgruppen. Gemeinsam können wir dann besprechen, welches Tier für Sie in Frage kommt, wir können anhand Ihrer Informationen Kontakt mit unseren Partnerorganisationen aufnehmen und wenn das Tier ihres Herzens schließlich fest steht, kann es los gehen.

 

Um ein Tier adoptieren zu können:

füllen Sie bitte unseren SELBSTAUSKUNFTSBOGEN aus, damit wir alle nötigen Daten von Ihnen bekommen und ein bisschen mehr über Sie erfahren.
Dann vereinbaren wir einen Termin zur Vorkontrolle bei Ihnen. Wir möchten gerne sicher gehen, dass unsere Schützlinge ein passendes zu Hause bekommen.
Nach positiver Vorkontrolle erhalten Sie unseren Schutzvertrag und die Zahlungsdaten. Sobald der Schutzvertrag unterschrieben an uns zurück gesendet wurde und die Schutzgebühr eingegangen ist beginnen die Vorbereitungen für die Ausreise.
Wir planen, wann der Hund ausreisen kann und besprechen Übergabe des Tieres in Deutschland  mit Ihnen.

 

Was passiert mit der Schutzgebühr?

Die Schutzgebühr für unsere Hunde beträgt 350,00. Davon werden die Grundimmunisierung, der Bluttest (Folgende Krankheiten werden getestet: Dirofilaria Immitis, Anaplasma Phagocytophilum, Borrelia Burdorferi, Ehrlichia Canis, Babesia Canis, Canine Leishmania), der EU-Chip, der EU-Pass und der Transport bezahlt.

 

Nach der Adoption:

Wir freuen uns immer sehr, wenn wir Nachricht von unseren vermittelten Schützlingen erhalten. Besonders bei Problemen haben wir immer ein offenes Ohr und lassen Sie nicht im Stich. Wir behalten uns das Recht vor eine Nachkontrolle durchzuführen.

Besuchszeiten Karlsruhe:

nach telefonischer Absprache

Besuchszeiten Oberwies:

nach telefonischer Absprache - Mittwoch Ruhetag

Spendenkonto

Tierhilfe Lebenswert e.V. IBAN: DE94 6619 0000 0010 4377 50 BIC: GENODE61KA1

Paypal:

paypal@tierhilfe-lebenswert.de

Betterplace.org

 
 

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Eine Plattform für Menschen, denen es eine Herzenssache ist, Tieren zu helfen!