verein[at]tierhilfe-lebenswert.de

Herkunftsland: Deutschland
Ort: Weimar
Rasse: Schäferhund– Mischling
Geschlecht: männlich
Farbe: schwarz– braun
Schulterhöhe: 48 cm wächst noch etwas
In Pflegestelle seit: 22.07.2020
Vermittelt: August 2020

Freddy hatte Glück im Unglück ! Wie oft er schon herumgereicht wurde, ist unklar .Sicher ist, dass er zuletzt in einem äußerst unwürdigen Haushalt lebte, in dem er sich sehr schüchtern und unsicher gegenüber Menschen und jeglichen Aussenreizen zeigte. Der untergewichtige Freddy durfte zum Glück zu seiner Pflegestelle nach Nürnberg reisen, wo er körperlich und seelisch aufgepäppelt wurde und sich mittlerweile zu einem tollen stattlichen und zunehmend selbstbewussten Jungrüden entwickelt hat . Schäferhund– Fans hätten ihre große Freude an ihm. Freddy hat leider an beiden Augen einen sogenannten Nystagmus ,d.h.seine Augäpfel bewegen sich unabhängig von der Kopfbewegung schnell hin und her .Man kann dies nur bei ganz genauen hinsehen erkennen. Die neurologische klinische Untersuchung ergab ,das dies für Freddy keine Konsequenzen hat . Er ist äußerst gelehrig und hat sich stark an seine momentane Bezugsperson gebunden . Er hört bereits außergewöhnlich gut und hat sehr sehr viel aufgeholt . Er fährt gerne Auto ,kennt Katzen , liebt das Wasser und ausgiebige Spaziergänge , verhält sich souverän bei Zug – oder Busfahrten . Er würde sich sicher sehr über sportliche aktive Menschen freuen ,die viel Zeit mit ihm verbringen möchten .Etwas Hundeerfahrung und Konsequenz sollte schon da sein ,damit sein Schäferhundherz in seiner Pubertät keine Kapriolen schlägt . Das Alleine bleiben muss geübt werden .

Wir vermuten ,das er als Welpe bereits zu lange alleine gelassen wurde . Er hat momentan noch Verlustangst,das bereitet ihm momentan noch Schwierigkeiten .Dies wird aber von Tag zu Tag besser. Ein Ersthund wäre für ihn sicher eine große Hilfe und er würde sich sehr über einen Spielkameraden freuen ,jedoch ist es kein muss, wenn Freddy, zumindest in den ersten Monaten nicht alleine bleiben muss und dies geübt wird. Ältere Kinder wären sicher kein Problem für ihn. Freddy ist mittlerweile zu einem unbekümmerten Junghund geworden , der eine hohe Bindungsfähigkeit besitzt und seinem zukünftigen Besitzer sicher treu ergeben sein wird ,wenn er mit einfühlsamer Konsequenz und Liebe geführt wird .

Kontakt : Heike Reissmann
Telefon : 0174/7232255
Mail : Heike.boettni@yahoo.de

Besuchszeiten Oberwies:

nach Absprache
koblenz-nassau@tierhilfe-lebenswert.de
Dienstag Ruhetag

Spendenkonto

Tierhilfe Lebenswert e.V. IBAN: DE94 6619 0000 0010 4377 50 BIC: GENODE61KA1

Paypal:

paypal (at) tierhilfe-lebenswert.de

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Eine Plattform für Menschen, denen es eine Herzenssache ist, Tieren zu helfen!