Herkunftsland / Ort: Rumänien
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Gewicht: ca. 20 kg
Geburtsdatum: ca. 2013
In Pflegestelle seit: 29.9.2018
Vermittelt: November 2018


FAE war lange im Shelter in Bucov. Sie gehörte zu den Langzeitinsassen. Nun ist sie seit Ende September 2018 in ihrer Pflegestelle und hat sich in der kurzen Zeit unglaublich toll entwickelt – man könnte sagen: von der „Stubenhockerin“ zur Naturgenießerin. Bei Spaziergängen über Wiesen und durch Wälder kann die schöne Hundedame entspannen und von den vielen neuen Eindrücken abschalten. Sie kannte anfangs weder Fußgänger, Fahrradfahrer noch Straßenverkehr. Mittlerweile läuft sie souverän an der Leine durch den Erlanger Stadtverkehr und begutachtet alles Neue sehr ausgiebig. Durch ihre Neugier hat sich FAE schnell in ihre Pflegefamilie integriert – sie ist immer mit dabei, sei es bei Hausarbeit, Familienbesuchen oder Tagesausflügen. Zwar ist sie teilweise noch schreckhaft, lernt aber schnell dazu, so dass die Situation beim nächsten Mal gleich viel gelassener hingenommen wird.

In der Hundeschule oder beim Gassi orientiert sie sich schön an ihrer Bezugsperson. Im Rudel ist sie unterwürfig und vollkommen friedfertig und geht jedem Streit aus dem Weg.

Bei ihr unbekannten Menschen ist sie erstmal zurückhaltend, bleibt aber ruhig und beobachtet zunächst aus sicherer Entfernung die neuen Gäste. Hat sie diese „für gut befunden“, lässt sie sich dann auch gerne von ihnen hinter den Öhrchen kratzen…;)

Bei fremden Artgenossen ist es ähnlich. Neue Gassikollegen werden erst einmal mit Sicherheitsabstand beobachtet. Bei entspannten Vierbeinern wird dann neugierig geschnuffelt. Lauten oder aufdringlichen Hunden geht sie momentan eher aus dem Weg. Katzen oder Pferde hat sie bislang noch nicht kennengelernt. Dies werden wir aber bald testen.

Auf Spaziergängen ist FAE schon gut leinenführig und sie hört auf ihren Namen. Jagdtrieb konnten wir bei ihr noch nicht feststellen. Spielverhalten zeigt sie bislang (noch) nicht (kann durchaus noch kommen); sie flitzt aber draußen schon mal gerne ausgelassen ein, zwei Runden über die Wiesen.

FAE bleibt problemlos bis zu 5 h alleine, ohne etwas anzustellen. Ihr gesundheitlicher Zustand ist tip top.

Für FAE wünschen wir uns eine Familie, die ausreichend Geduld und Ruhe mitbringt, um ihr in neuen Situationen genügend Sicherheit zu geben. Eine ländliche Wohngegend wäre sicherlich geeigneter für FAE, ist aber kein Muss. Auch ein souveräner Ersthund, an dem sie sich in der Anfangszeit ein wenig orientieren könnte, wäre schön für FAE.

FAE hat einen sportlichen Körperbau, sie ist fit und wir können uns deshalb gut vorstellen, dass sie mal Spaß daran haben könnte, ihr neues Frauchen/Herrchen beim Joggen, Fahrradfahren o.ä. zu begleiten.

Wer FAE kennenlernen möchte, kann sie gerne in ihrer Pflegestelle besuchen.

Unsere Hunde:
sind geimpft (Tollwut und 2 x Grundimmunisierung)
sind auf gängige Krankheiten getestet: Ehrlichiose, Leishmaniose, Babesiose, Filarien, Anaplasmose, Borreliose,
sind entwurmt, gechippt, sind mit dem EU-Heimtierausweis ausgestattet und sind gegen Giardien behandelt,

 

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Eine Plattform für Menschen, denen es eine Herzenssache ist, Tieren zu helfen!