verein[at]tierhilfe-lebenswert.de

Herkunftsland / Ort: Rumänien, Campina
Rasse: Labrador-Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: 45-50 cm
Gewicht: 19 kg
Geburtsdatum: ca. Januar 2017
In Pflegestelle seit: Mai 2020
Vermittelt: Februar 2021

Julchen möchte aufs Land!

Julchen ist eine sanfte, schwarze Schönheit – ein Seelenhund. Sie braucht nicht viel, außer einem liebevollen, sicheren Umfeld, zuverlässigen Ritualen und natürlich Liebe.

In ihrer Pflegestelle versteht sich die zurückhaltende Hündin mit Artgenossen unterschiedlichen Temperaments und auch Katzen.

Sie ist ruhig, stubenrein und kann einige Stunden gut alleine bleiben. Problemlos fährt sie im Auto mit und lässt beim Tierarzt alles über sich ergehen. Sie bleibt im Wald an der Schleppleine an der Seite ihrer Bezugsperson, lässt sich an kurzer lockerer Leine durch Parks und umliegende Straßen führen, wobei sie ihren Menschen sehr genau beobachtet und z.B. von sich aus unaufgefordert stehenbleibt, wenn man am Bordstein halt macht.

Da sich Julchens Pflegestelle in der Nähe einer Schule befindet und sie vor Kindern Angst hat, ist sie stets froh, wenn sie wieder zurück im Haus ist. Wir sehen sie daher nicht in einer Familie mit jüngeren Kindern. Und weil sie auf dem Land mehr entspannen kann als bei Spaziergängen in der Stadt, möchten wir sie gern in ländliche oder ruhige Stadtrand-Umgebung vermitteln, zu hundeerfahrenen Menschen, die ihr Struktur und Anleitung geben, um vertrauen zu können.

Julchen, die vor sieben Monaten recht ängstlich in Deutschland ankam, geht immer mehr aus sich heraus und fängt an, ihre Pflegeeltern zu überraschen mit einer fröhlichen, koboldhaften Seite. Den Katzen auch schon mal Futter zu klauen, wenn man nicht aufpasst, ist durchaus als Fortschritt zu werten. Sie ist außerdem sehr anschmiegsam, lässt sich mit Wonne das Bäuchlein kraulen, gibt nach Aufforderung Nasenküsschen und schläft gern mal an den Füßen ihrer Menschen ein, da sie Nähe und Geborgenheit liebt. Doch sie nabelt sich gewissermaßen auch langsam ab, zieht zum Schlafen ihr Hundebett vor, wo sie meist „Face to Face“ zu einem anderen Hund liegt und so glauben wir, dass es an der Zeit ist, für diese sensible Schönheit ein Für-immer-Zuhause zu finden.
Dort darf gern ein freundliches Rudel oder ein souveräner Ersthund sein, an dem sie sich orientieren kann und natürlich ist auch gegen hundefreundliche Katzen nichts einzuwenden. Wichtig sind aber vor allem die ganz besonderen Menschen, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind.

Julchen wurde in Deutschland zweimal negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Unsere Hunde
– sind geimpft (Tollwut und 2x Grundimmunisierung)
– sind gechippt und mit dem EU-Heimtierausweis ausgestattet
– werden auf unsere Kosten (wir übernehmen die Labor-Gebühren) auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet: Babesiose, Ehrlichiose, Leishmaniose, Rickettsien, Filarien, Hepatozoonose, Anaplasmose

Unsere Hunde werden nur nach positiver Vorkontrolle (Hausbesuch) gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Wichtige Dokumente:
Selbstauskunft für Adoptanten
Selbstauskunft für Pflegestellen

Besuchszeiten Oberwies:

nach Absprache

koblenz-nassau@tierhilfe-lebenswert.de
Dienstag Ruhetag

Besuchszeiten Lünen:

nach Absprache

uta@tierhilfe-lebenswert.de

Spendenkonto

Tierhilfe Lebenswert e.V.
IBAN: DE94 6619 0000 0010 4377 50
BIC: GENODE61KA1

Paypal:

paypal (at) tierhilfe-lebenswert.de

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Eine Plattform für Menschen, denen es eine Herzenssache ist, Tieren zu helfen!