verein[at]tierhilfe-lebenswert.de

Herkunftsland / Ort: Rumänien
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: schwarz-weiss
Schulterhöhe: 33 cm
Gewicht: 13 kg
Geburtsdatum: ca. Juli 2018
In Pflegestelle seit: 11.1.2020
Vermittelt: April 2020

TEMPLU – ODER-HEILIGE DREIFALTIGKEIT
Als ich im Shelter in Rumänien entdeckt wurde und hierher ausreisen durfte, sagten alle:
Der Knabe geht weg wie warme Semmel.
Denkste.
Sitz hier und keiner fragt nach mir.
Bin mir auch nicht sicher, ob ich das richtig übersetzt habe.
Vielleicht gibt’s ja kulturell unterschiedliche Vorstellungen von warmen Brötchen und sie meinten Hot Dog?
Dabei kann man sich an mir auf keinen Fall die Finger verbrennen.
Ich bin nämlich ein ganz cooler Typ und dazu ein echtes Schnäppchen !!!!!
Vorne Schnauzer, hinten Terrier und dazwischen Dackel.
Wo bitte, bekommt ihr für so wenig Geld, soviel echte Qualität?
Möchte nicht wissen, wie meine Mama sich anstrengen musste, bis ich so gelungen war.
Wo gibt’s dreifaltig vereinigt alle Charaktereigenschaften dieser drei Spezies auf vier kurzen Beinen?
Ich kann alles sein, was du willst:
Mutig, Muuttigg.
Unerschrocken! Na ja, noch nicht so ganz, aber bald.
Lebhaft.-wird hier jeder unterschreiben
Anhänglich- wie der Kaugummi an deiner Sohle.
Hingebungsvoll (Höhepunkt meist vor dem großen Fressen)
Und natürlich enorm intelligent.
So intelligent, dass ich mich ratzfatz hier angepasst habe und einen auf friedliche Koexistenz mache.
Hier gibt’s ein paar Kollegen, die sind deutlich grösser als ich und da lauf ich mal lieber im Windschatten mit, ist sicherer.
Außerdem haben die noch ein paar Tricks auf Lager, die ich abkupfern kann.
Ob ich jagen gehen will? Bin ich in der Findungsphase, hab ich noch nicht final entschieden.
Also wenn, dann eher so Kleinkram, auf Wildsau trau ich mich nicht.
Mit meinen 13 kg wuppen die mich bestimmt und dann wäre meine unglaubliche genetische Komposition voll im Eimer. Was für ein Jammer, wo meine Mama sich so angestrengt hat.
Bräuchte so einen echten Naturburschen an meiner Seite, der genau so gerne fußelt wie ich und mit mir den Duft der großen weiten Welt schnuppern will.
Wenn wir dann von unserem Abenteuer zurückkommen, hat Frauchen ein göttliches Mahl gezaubert und wir legen genüsslich die Füße hoch. Die Katze schnurrt uns einen vor und die Kinder lauschen verzückt unseren UNGLAUBLICHEN GESCHICHTEN.
Ach ja (seufz), so ungefähr träume ich von meiner Zukunft.

Also, wenn du mich mal beschnuppern willst, dann kannst du ruhig hier vorbeikommen und dann wenn’s passt mit uns, schmieden wir die ganz großen Pläne.
Dein Templu
…………………………….
Seit dem 11.01.20 ist Templu auf seiner Pflegestelle.
Anfangs war er noch ziemlich schüchtern und mochte nicht angefasst werden; nach nur wenigen Tagen jedoch ist der kleine Kerl deutlich aufgetaut. Er ist bei vertrauten Personen verschmust und anhänglich, lässt sich überall gut anfassen und streicheln und genießt das auch. Fremden Personen gegenüber ist er kurz etwas schüchtern, das legt sich jedoch schnell, wenn man ihn nicht bestürmt und von sich aus kommen lässt.

An der Leine läuft Templu schon ziemlich gut mit, ab und zu zieht er noch etwas (er ist ja noch ein junger Hund), wenn die anderen Hunde vorneweg laufen. Zuhause ist Templu ruhig und sehr brav. Stubenrein war er vom ersten Moment an.
Templu war auch schon probeweise zwei Stunden alleine, das hat ohne Probleme geklappt – wobei zu erwähnen ist, dass er in Gesellschaft von zwei weiteren Hunden war.

An anderen Hunden nämlich orientiert sich Templu sehr stark. Er sucht ständig deren Nähe und ist glücklich, wenn er sie um sich hat. Sobald sie nicht in Sichtweite sind, weint er doch sehr, weswegen er nur zu einem schon vorhandenen Hund vermittelt wird! Er ist auch mit Hunden, die er beim Spaziergang trifft, völlig unkompliziert und sehr freundlich. Das gilt auch für Katzen, die er hier auf der Pflegestelle kennengelernt hat.

Templu ist ein junger und noch verspielter Hund, der lange Spaziergänge sehr liebt und braucht. Bisher zeigt er keinerlei Jagdtrieb, jedoch ist damit zu rechnen, dass er diesen eventuell noch ausprägt, da er von der Mischung her Anteile von Terrier, Dackel und Schnauzer zu haben scheint. In Rumänien wurde bei Templu Futterneid beobachtet, den er jedoch hier noch kein einziges Mal gezeigt hat. Derzeit arbeiten wir an den Grundkommandos, und Templu ist ein kluges Kerlchen, das schnell lernt. An der Schleppleine trainiert er auch schon.

Sein Test auf Mittelmeerkrankheiten war negativ bis auf einen leicht erhöhten Leishmaniosewert. Die direkt im Anschluss durchgeführte PCR ergab zum Glück, dass in seiner DNS keine Leishmanien nachweisbar sind.

Wer also den idealen Spielkameraden für seinen Hund sucht (aber: Templu kann auch ruhig!), findet in diesem schwarz-weißen Wuschel den idealen Freund für Mensch und Hund. Verständige Kinder ab acht Jahren sind ebenfalls gut vorstellbar.

Gerne darf er auf seiner Pflegestelle besucht werden.

Kontakt:
Christiane Rücker
Tel. 01578/0651820
Mail: jane220966@gmail.com

Unsere Hunde:
sind geimpft (Tollwut und 2 x Grundimmunisierung)
sind auf gängige Krankheiten getestet: Ehrlichiose, Leishmaniose, Babesiose, Filarien, Anaplasmose, Borreliose,
sind entwurmt, gechippt, sind mit dem EU-Heimtierausweis ausgestattet und sind gegen Giardien behandelt,

Besuchszeiten Oberwies:

nach Absprache
koblenz-nassau@tierhilfe-lebenswert.de
Dienstag Ruhetag

Spendenkonto

Tierhilfe Lebenswert e.V. IBAN: DE94 6619 0000 0010 4377 50 BIC: GENODE61KA1

Paypal:

paypal (at) tierhilfe-lebenswert.de

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Eine Plattform für Menschen, denen es eine Herzenssache ist, Tieren zu helfen!