verein[at]tierhilfe-lebenswert.de

Herkunftsland / Ort: Rumänien
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Farbe: weiss-schwarz
Schulterhöhe: ca. 25 cm
Gewicht:
Geburtsdatum: ca. 2008/2010
Im Tierheim seit:
Standort: Gnadenplatz

Update 1/2022:

Hallo, Ich bins – Pamino!
Ich wollte mich mal wieder melden und Euch erzählen wie es mir geht.

Also 2021 war eine ganze Zeit lang ziemlich schlimm.
Obwohl die Pillen in meinem Napf immer mehr würden, ging das Laufen immer schlechter.
Ein paar Schritte – Pipi machen – und mehr ging nicht. Meine Frauchen haben schon ganz traurig geschaut.
Aber dann hatte die Tierärztin meines Vertrauens noch eine Idee. Jetzt bekomme ich alle vier Wochen einen Spritze (und ein Leckerchen) und was soll ich sagen; ich kann wieder meine Runden laufen (mal ganz langsam, manchmal auch etwas schneller) und meine Hundekumpel wieder treffen!
Zuhause achte ich inzwischen darauf, dass das Futter pünktlich serviert wird. Ungefähr eine Stunde vorher fange ich an Bescheid zu geben, dass es jetzt bald soweit ist. Und wenn ich besonders hartnäckig und laut bin, kommt mein Napf manchmal auch etwas eher.
Ich habe jetzt ein Fressnest bekommen.
Das ist eine kleine gepolsterte Kiste in der ich nicht wegrutsche und in aller Ruhe essen kann, ohne dass mir die Anderen das Futter mopsen.

Jetzt warte ich mal ab, was das neue Jahr so bringt. Eins weiß ich sicher:
Viele Kuscheleinheiten!

Danke an alle, die mir helfen, dass ich die Zeit hier genießen kann!

Liebe Grüße

Pamino
———————————————
Update Mai 2021:
Hallo,
ich bin jetzt schon fast ein Jahr hier auf meiner Pflegestelle.

Was soll ich euch sagen: es ist wunderbar, wie Urlaub. Nur viel besser, weil ich ja hier bleiben darf.

Das Housekeeping ist prima. Es liegen überall weiche Kissen, auf denen ich mich ausruhen kann. Und ich habe eine Höhle, in die ich krabbeln kann, wenn ich meine Ruhe haben will. Das Catering ist auch super. Früh und abends bekomme ich einen Napf mit leckerem Futter und ein paar Drops auf einem weichen Teppich serviert. (Die Frauchen sagen, der Teppich ist wichtig, damit ich sicher stehen kann und nicht weg rutsche.) Und Wellness gibt es hier auch!

Ausgiebiges Kuscheln, besonders vor dem Einschlafen.

Sie haben sogar Midnight adoptiert, weil die sich so lieb um mich kümmert: Öhrchen putzen und Fell nach Regen trocken lecken. Sie kontrolliert auch immer mein Hinterteil, weil ich da ja nicht hinkomme.

Ich bin wirklich glücklich hier.

Aber in den letzten Wochen ging es mir nicht so gut; das Laufen war sehr anstrengend.

Da hat mich das Frauchen zur Tierärztin gebracht. Die war aber sehr zufrieden mit mir: Fell schön, Herz in Ordnung; ich bekomme jetzt etwas mehr Schmerzpillen und was soll ich sagen: passt wieder!

Liebe Grüße an Euch alle und ein großes Danke!

Pamino 🐾
———————————————
Update vom 19.11.2020:
Hallo ich bins – Pamino!

Ich wollte mich mal melden und erzählen wie es mir so geht.

Als ich hier angekommen bin, hatte ich große Angst, starke Schmerzen und war natürlich völlig derangiert.
Ich konnte wegen meines Rückens und meiner gerade verheilten Verletzungen fast nicht laufen und auch mit der Fellpflege klappte es nicht mehr, das hat mich furchtbar gestört!
Aber hier habe ich zwei Gesellschaftsdamen, die haben sich meiner angenommen. Ich wurde gebadet, gebürstet, gestreichelt und wieder gebadet.
In meinem Napf ist immer sehr leckeres Futter (zu wenig meiner Meinung nach) mit so kleinen Beilagen. Aber ich bin da nicht kleinlich – die futter ich einfach mit.
Und wenn sie sehen, dass ich wieder große Schmerzen habe, kommt noch so ein Teilchen in den Napf.
Mittlerweile habe ich wieder ein wunderbar weiches und kuscheliges Fell. Da werde ich geknuddelt, und wenn die beiden Frauen lächeln und vom kleinen Polarfuchs sprechen, dann meinen sie mich!
Sie begleiten mich auch immer, wenn ich draußen meine Runden drehe (das geht mittlerweile wieder ganz gut!) und Grashalmvisite mache. Sie nennen das Entschleunigung und halten mich am Popo, wenn ich mein großes Geschäft verrichte und falls ich es dann doch mal nicht nach Hause schaffe, kann ich ein zweibeiniges Taxi nehmen.
Im Haus bekomme ich dann so ein weißes Höschen an (sie sagen ich wäre inkontinent), aber das macht mir nichts aus – es ist bequem und alle sind entspannt.

Wir hoffen alle, dass es noch lange so bleibt wie es ist.

Bis Bald
Pamino

Achja ein Highlight gibt es hier noch:

Nackte Füße am Morgen – Mmhmmm lecker!

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Patenschaft:
Werde Gnadenplatzpate:
Patenschaften
——————————
PAMINO darf seinen Lebensabend auf seinem Gnadenplatz genießen.

Er ist ca. 14 Jahre alt, hat Probleme mit der Wirbelsäule und kann deshalb kaum noch laufen. 😢
Zudem beginnt er, inkontinent zu werden. Im Moment noch nicht schlimm, aber er verliert immer ein paar Tröpfchen…

Deshalb wird er zum Gnadenplatzhund.
————————————————-
Prostata entzündet, Bissverletzung, kam im Shelter überhaupt nicht zurecht
starke Hautprobleme / in Behandlung
– seit April 2020 bei Casi Vet in Behandlung
– sehr nett

Besuchszeiten Oberwies:

nach Absprache

koblenz-nassau@tierhilfe-lebenswert.de

Dienstag Ruhetag

Besuchszeiten Lünen:

nach Absprache

uta@tierhilfe-lebenswert.de

Spendenkonto

Tierhilfe Lebenswert e.V.
IBAN: DE94 6619 0000 0010 4377 50
BIC: GENODE61KA1

Paypal

paypal (at) tierhilfe-lebenswert.de

Betterplace

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Eine Plattform für Menschen, denen es eine Herzenssache ist, Tieren zu helfen!