Wir erhielten völlig unerwartet die traurige Nachricht, dass PELLE am 24.07.2018 über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Man vermutet, dass er an den Folgen einer Vergiftung, die zu spät bemerkt wurde, verstorben ist.

PELLE hatte es schon in Rumänien sehr, sehr schwer. Er war dem Shelterleben überhaupt nicht gewachsen. Wir waren deshalb sehr glücklich, dass wir ihn im November 2017 in eine Pflegestelle holen konnten, denn lange hätte er nicht mehr durchgehalten. Im Dezember 2017 hat er dann sein Zuhause gefunden und JETZT sollte ein langes, glückliches Leben für ihn beginnen…

Aber das Schicksal hatte – wie leider so oft – andere Pläne. Man sagt oft, „die Guten gehen zuerst“….. In PELLEs Fall trifft dies definitiv zu.

Wir sind bestürzt und traurig. Aber alle Worte bringen PELLE nicht mehr zurück.

Und so bleibt uns nur zu sagen, dass er in unseren Herzen seine Spuren hinterlassen hat und dass wir ihn nie vergessen werden.

RUHE IN FRIEDEN LIEBER PELLE!

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Eine Plattform für Menschen, denen es eine Herzenssache ist, Tieren zu helfen!